Jazzrausch Bigband

Alle Saisons

Über das Special Project.

Wenn Jazz- mit Techno-Ästhetik fusioniert, zügellose Kreativität auf hohe Ansprüche trifft, und die Klangvielfalt einer Bigband mit klaren Technobeats vereint wird, dann ist ein einzigartiges Konzerterlebnis garantiert. „Mit Klanggewalt und Groove“ beschreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung das künstlerische Schaffen der Jazzrausch Bigband. Funk und Jazz trifft auf Techno und Deep-House-Beats. Und dieses musikalische Gesamtbild aus Club und Livekonzert wirkt.


„Präziser Bläserklang, fetzige Techno-Beats, äußerst raffinierte Arrangements des Jazzrausch-Brains Leonhard Kuhn, dazu exzellente Musiker an allen Pulten, die nicht nur im Ensemble glänzen, sondern auch mit Soli, dazu auch noch tanzen können wie die Derwische – fertig ist die Mischung für eine atemberaubende Show.“


„Jazzrausch bringt exzellenten, anspruchsvollen Big-Band-Sound im Gewand tanzbarer Techno-Beats auf die Bühne.“

General-Anzeiger Bonn, Thomas Kliemann, 27.05.2019

Termine.

23.08.2019

Schlachthof Wiesbaden

Wiesbaden

> mehr über den Veranstalter

21.09.2019

Altes E-Werk

Göppingen

> mehr über den Veranstalter

Ihre Ansprechpartner:

Daniel Witzke

Manager Creative Development

+49 511 36607-66

daniel.witzke@kdschmid.de

Publicity material:

Baiba Birzgalis

+49 511 36607-51

baiba.birzgalis@kdschmid.de

Biographie – Über das Special Project.

 "Eine Kernschmelze von Bigband-Sound mit House und Techno-Musik.“ (Süddeutsche Zeitung)

Mit im Schnitt 120 Konzerten im Jahr ist die Jazzrausch Bigband eine der meist beschäftigten Big Bands Europas, auf ihren Konzerten in Europa, Amerika, Asien und Afrika bringt sie mit „Klanggewalt, Groove und enormer Bühnenpräsenz“ (FAZ) Jazzfans und Tanzwütige zusammen, wie wohl aktuell kein vergleichbares Ensemble. Groove mit Köpfchen, Elektro mit Gebläse, Jazz im Rausch. 


Die treibenden Köpfe hinter dem Projekt sind der Münchner Posaunist und Musikmanager Roman Sladek und der ebenfalls in München lebende Gitarrist und Komponist Leonhard Kuhn. Keimzelle und Ausgangspunkt der musikalischen Reise sind eine Münchner Institution: das „Harry Klein“, einer der renommiertesten Elektro Clubs Europas. Im Jahr 2015, nur ein Jahr nach ihrer Gründung, wird die Jazzrausch Bigband Artist in Residence im „Harry“ und das junge Münchner Publikum flippt aus. Eine Big Band im Techno Club. Wirklich einmalig. Für München und die Welt. Schnell werden die Bühnen größer, die Band füllt sowohl Rock-Venues wie die Muffathalle, als auch Hochkultur-Tempel wie die Münchner Philharmonie und gastiert auf namhaften Festivals in ganz Deutschland. Die Kreise, die die Band zieht, werden weiter: Konzertreisen führen sie unter anderem ins Lincoln Center nach New York, zum JZ Festival nach Shanghai, zum Safaricom International Jazzfestival nach Nairobi, der Ural Music Night in Yekaterinburg und zum SXSW Music Festival nach Austin.

So ist es nicht übertrieben, die Band ein Phänomen zu nennen. Eines, das auf ganz eigene Art zeigt, was lange es schon brodelt und arbeitet in dieser Musik, die sich „Jazz“ nennt: Sie ist heute mehr denn je die Schublade für das, was sonst in keine Schublade passt. Und alle, die Musiker wie das Publikum, haben Spaß am lustvollen Einreißen von Grenzen. Die Musik der Jazzrausch Bigband, so scheint es, erfüllt in diesem Zusammenhang vielerlei Sehnsüchte: die der Clubgänger nach mehr Echtem, Handgemachtem, Frischem, Originellem. Und die der Jazz- und Klassik-Hörer nach mehr Wumms, Entertainment, nach großem Sound und fettem Groove.

Saison 2019/2020

Hören, sehen und fühlen Sie die Musik.

Sie benötigen hochauflösende Bilder? Bitte benutzen Sie dieses Formular. Wir senden Ihnen in Kürze einen Download-Link.

Senden

Video

Sie benötigen weiteres Material? Fragen Sie gerne:

Publicity material:

Baiba Birzgalis

+49 511 36607-51

baiba.birzgalis@kdschmid.de