Kammer

Apollo's Fire

20.04.23 - 30.04.23

Über die Tour.

Bachs Kaffeehaus

Das Ensemble hat dieses Programm bereits in der Carnegie Hall, bei den BBC Proms, in Tanglewood und anderen Orten aufgeführt. Im berühmten Café Zimmermann im Leipzig des 18. Jahrhunderts leitete J.S. Bach sein Studentenorchester bei vielen seiner Lieblingskonzerte sowie bei der Musik seiner bewunderten Kollegen Telemann und Vivaldi.


Vivaldis Vier Jahreszeiten - wiederentdeckt

Apollo’s Fire und Jeannette Sorrell präsentieren Vivaldis geliebte Konzerte als die revolutionären Akte musikalischen Erzählens, die sie eigentlich sein sollten. Wenn Sie dachten, Sie kennen die Vier Jahreszeiten, seien Sie auf Überraschungen gefasst! Auf dem Programm stehen auch Duelle von Cellisten in Vivaldis stürmischem Konzert für zwei Celli sowie Sorrells gefeierte Bearbeitung von Vivaldis La Folia ("Wahnsinn"), die das Orchester bereits bei den BBC Proms, in der Carnegie Hall und an anderen Orten auf der ganzen Welt aufgeführt hat. Hören Sie, warum Sorrell Vivaldi den "Rock’n’Roll-Komponisten des 18. Jahrhunderts" nennt!


O Jerusalem! - Kreuzungen dreier Religionen

Bei diesem musikalischen Rundgang durch die vier Viertel des alten Jerusalem (jüdisch, muslimisch, christlich und armenisch) kommt es zu überraschenden Querverbindungen. Ein Sabbatgebet führt zu einer sephardischen Ballade über einen betrogenen Liebhaber. Ausschnitte aus Monteverdis Vesper von 1610 lassen den schwärmerischen Gesang der jüdischen Kantoren in den Tempeln widerhallen. Die Rhythmen des täglichen Lebens - Liebe, Gesang, Tanz und Gebet - gipfeln in einem fröhlichen Fest der Brüderlichkeit und Schwesternschaft.


In einer Zeit zunehmender Spannungen im Nahen Osten kommen 25 einzigartige Künstler mit jüdischem, palästinensischem, muslimischem und christlichem Hintergrund zusammen und bilden ein farbenfrohes Ensemble mit authentischen arabischen und persischen Instrumenten aus dem 17. Jahrhundert.





Programm 1:
Georg Philipp Telemann: Suite "Don Quichotte" G-Dur

Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 4 G-Dur BWV 1049

**************

Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 5 D-Dur BWV 1050

Georg Friedrich Händel: Chaconne aus Terpsichore HWV 8b

Antonio Vivaldi: "La Folia" nach der Triosonate d-Moll RV 63 (Arr. Jeannette Sorrell)


Programm 2:
Marco Uccellini: Aria sopra la Bergamasca (Arr. Jeannette Sorrell)

Antonio Vivaldi: Le Quattro Stagioni (Die vier Jahreszeiten), Konzert op. 8 Nr. 1 RV 269 E-Dur: La Primavera - Der Frühling, Konzert op. 8 Nr. 2 RV 315 g-Moll: L’Estate - Der Sommer

Antonio Vivaldi: Konzert für zwei Violoncelli, Streicher und B.c. g-Moll RV 531

**************

Antonio Vivaldi: Le Quattro Stagioni (Die vier Jahreszeiten), Konzert op. 8 Nr. 3 F-Dur RV 293: L’Autunno - Der Herbst, Konzert op. 8 Nr. 4 RV 297 f-Moll: L’Inverno - Der Winter

Antonio Vivaldi: "La Folia" nach der Triosonate d-Moll RV 63 (Arr. Jeannette Sorrell)

 

Termine.

13.04.2023

Neue Aula der Universität Heidelberg

Heidelberg

> mehr über den Veranstalter

22.04.2023

Stadtschloss Fulda

Fulda

> mehr über den Veranstalter

Ihre Ansprechpartner:

Claude Boischot

Senior Project Manager

+49 511 36607-85

claude.boischot@kdschmid.de

Konstantin Moritsch

Project Manager

+49 163 36607-16

konstantin.moritsch@kdschmid.de

Ein Orchester voller Erfahrung.

Biographie – Über das Orchester.

„Sorrell und ihr hinreissendes Ensemble für Alte Musik … strahlen hell.“ The Sunday Times, London

Apollo’s Fire, benannt nach dem antiken Gott der Musik und Heilkunst, ist ein mit dem GRAMMY® ausgezeichnetes Ensemble. Das Orchester für Alte Musik wurde von der preisgekrönten Dirigentin und Cembalistin Jeannette Sorrell gegründet und hat sich dem barocken Ideal verschrieben, nach dem Musik verschiedene Affekte oder Leidenschaften in den Hörern wecken soll. Die Mitglieder von Apollo’s Fire teilen Sorrells Passion für Drama und Rhetorik.

Apollo’s Fire hat fünf Europatourneen unternommen, mit ausverkauften Konzerten bei den BBC Proms in London, im Teatro Real in Madrid, dem Grand Théàtre de l’Opéra in Bordeaux, der National Concert Hall of Ireland und weiteren Auftritten in Frankreich, Italien, Österreich und Portugal. Der Daily Telegraph wählte einen Auftritt von Apollo’s Fire zu einem der „5 besten klassischen Konzerte 2014 in London“ und lobte das Ensemble für seine „überragenden musikalischen Darbietungen, die europäisches Stilgefühl mit amerikanischem Unternehmergeist verbinden.“ Apollo’s Fires CD-Aufnahmen der Johannes-Passion von Bach und Vivaldis Vier Jahreszeiten wurden von der Sunday Times of London in ihren Erhebungen aller Aufnahmen dieser beiden Werke (2020 und 2021) als beste auf diesem Gebiet ausgewählt.  Die Monteverdi Vespern-Aufnahme wurde vom BBC Music Magazine als eine der "30 Must-Have-Aufnahmen für unser Leben" (September 2022) ausgewählt.


In Nordamerika spielte das Orchester zweimal in der Carnegie Hall, dreimal bei den Festivals in Tanglewood und Ravinia, beim Boston Early Music Festival, beim Aspen Music Festival, in der Library of Congress, der National Gallery of Art, dem Metropolitan Museum of Art in New York City und bedeutenden Konzertsälen in Toronto, Los Angeles und San Francisco. Die meisten dieser Konzerte waren ausverkauft. Im Jahr 2021 hatten Apollo’s Sänger ihr Debüt mit dem New York Philharmonic unter der Leitung von Jeannette Sorrell und erhielten begeisterte Kritiken.

Daheim in Cleveland spielt Apollo’s Fire vor ausverkauftem Haus und hat sich durch seine kreative Programmgestaltung landesweit einen Namen gemacht.

Die YouTube-Videos von Apollo’s Fire wurden mehr als 12 Millionen Mal angeklickt. Das Ensemble hat 30 kommerzielle CDs veröffentlicht und 2019 einen GRAMMY® für das Album „Songs of Orpheus“ mit dem Tenor Karim Sulayman gewonnen. Neun CDs schafften es in die Klassikcharts von Billboard, darunter Die vier Jahreszeiten von Vivaldi, Monteverdis Vespern, Bachs Brandenburgische Konzerte und Jennifer Sorrells fünf Crossover-Programme, darunter „Sacrum Mysterium – A Celtic Christmas Vespers“, „Sugarloaf Mountain – An Appalachian Gathering“, „Sephardic Journey – Wanderings of the Spanish Jews“ und „Christmas on Sugarloaf Mountain“.

SAISON 2022/2023 - DIESE BIOGRAPHIE WIRD IHNEN MIT FREUNDLICHER GENEHMIGUNG VON JEANNETTE SORRELL ZUR VERFÜGUNG GESTELLT.

 

 

Hören, sehen und fühlen Sie die Musik.

Sie benötigen hochauflösende Bilder und Biographien? Bitte benutzen Sie dieses Formular. Wir senden Ihnen in Kürze einen Download-Link.

Senden

Video

Sie benötigen weiteres Material? Fragen Sie gerne:

Publicity material:

Silke Musfeldt

+49 511 36607-42

silke.musfeldt@kdschmid.de