Tianyi Lu © Antony Potts

06.03.2020

Tianyi Lu debütiert mit dem Seattle Symphony Orchestra

Tianyi Lu gibt an diesem Wochenende ihr Debüt beim Seattle Symphony Symphony und dirigiert das jährliche „Celebrate Asia“-Konzert des Orchesters. Auf dem Programm stehen die Volkslieder für Orchester von Huang Ruo, bevor der amerikanische Komponist und Pianist Conrad Tao die Bühne betritt und sowohl sein eigenes Klavierkonzert als auch Gershwins „Rhapsodie in Blue“ aufführt. Außerdem stehen Chen Yis Si Ji und Adeliia Faizullinas „Tatar Folk Tales“ auf dem Programm: „Sak und Sok“ und „Arba“.
Dies ist das zwölfte „Celebrate Asia“-Konzert des Orchesters, eine Initiative, die 2009 gegründet wurde, um die asiatische Gemeinschaft von Seattle zu feiern.