14.06.2018

Letzte Abokonzerte in Wien mit Cornelius Meister

Cornelius Meister verabschiedet sich mit Gustav Mahlers Symphonie Nr. 3 nach 8 Jahren als Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des RSO Wien.

Er wechselt nach drei Vertragsperioden mit Beginn der neuen Saison 2018/19 als Generalmusikdirektor der Staatsoper und des Staatsorchesters nach Stuttgart.

Am 14. Juni dirigiert er sein Abschiedskonzert im Konzerthaus Wien, eine Woche zuvor ist er zum letzten Mal in seiner Funktion als RSO Chefdirigent im Musikverein zu erleben. Dort dirigiert er Jean Sibelius Symphonie Nr. 7 sowie Leonard Bernsteins „Chichester Psalms“ und die „Symphonic Dances“ aus der West Side Story.