60 Jahre KD SCHMID

15.03.2019

Kontinuität als Markenzeichen

Die 70er-Jahre verbindet die KD SCHMID mit zwei Ereignissen, die charakteristisch für die Kontinuität der Konzertdirektion stehen. 1974 taucht ein neuer Name auf der Künstlerliste auf: der damals 24jährige Murray Perahia. Kurz zuvor hatte er den Leeds Klavierwettbewerb gewonnen. Mittlerweile blickt der Pianist auf eine über 40 Jahre anhaltende Karriere zurück und wird noch immer von der KD SCHMID vertreten. 1975 begibt sich das New York Philharmonic erstmals mit der KD SCHMID auf eine Europa-Tournee. Mit Pierre Boulez, zu der Zeit Music Director des ältesten Orchesters der USA. Bis heute tourt das „New York Phil“ mit der KD SCHMID durch Europa, das nächste Mal im Mai 2020.

60 Jahre KD SCHMID: Es gratulieren Gustavo Gimeno, Stefan Dohr, Anne-Sophie Mutter und Michael Haefliger. 

Hier finden Sie die vorherige „News“ bezüglich des 60. Jubiläums der KD SCHMID.