Håkan Hardenberger © Marco Borggreve

03.04.2019

Håkan Hardenberger am Dirigentenpult

Im April übernimmt der schwedische Trompeter Håkan Hardenberger das Dirigentenpult. Am 4. und 5. April dirigiert er das Slovenian Philharmonic Orchestra in Ljubljana mit einem abwechslungsreichen Programm: Die erste Hälfte widmet sich den Werken des Meisters der Wiener Klassik, Joseph Haydn, mit dem Trompetenkonzert, das Hardenberger im Konzert selber spielt. Die zweite Hälfte rückt einen der größten Komponisten des 20. Jahrhunderts, den Polen Witold Lutosławski, in den Mittelpunkt, deren Werke von seiner heimischen Folklore beeinflusst wurden. Die Woche darauf tritt Hardenberger mit dem Turku Philharmonic Orchestra auf. Er dirigiert ein Programm, welches den Zuhörer auf eine musikalische Reise mitnimmt: von Haydns Trompetenkonzert bis Planels Konzert aus den 1960ern und Joni Mitchells Rock-Folk-Hit „Both Sides Now“ bis zu Lundgrens jazzigen Nummern und argentinischem Tango von Piazzola.