03.06.2021

Dorothee Mields und Stefan Temmingh (Flöte) konzertieren mit der lautten compagney vor Publikum

Dorothee Mields liebt Vögel, das bei Weitem meist gespielte Kammerkonzert der lautten compagney heißt: Chirping of the Nightingale und Stefan Temminghs Heimatland Südafrika ist berühmt für seine prächtige Vogelwelt.

Birds - Vögel in der Barockmusik - als gleichnamige CD bei dhm/Sony erschienen und mehrfach ausgezeichnet, wird am 3. Juni in zwei Konzerten in Kufstein gefolgt von zwei Konzerten in Ingolstadt am 4. Juni zu hören und zu erleben sein.

Im Konzert erklingen Werke von Vivaldi, Händel, Rameau, Telemann und J.S. Bach über Nachtigallen, den Kuckuck, das Huhn, den Stieglitz und diverse weitere Vögel – mal virtuos und prachtvoll, mal witzig und aufgeregt, aber auch intim und berührend.