06.07.2018

Dima Slobodeniouk verlängert seinen Vertrag mit dem Orquesta Sinfónica de Galicia bis 2022

Music Director Dima Slobodeniouk wird seinen Vertrag mit dem Orquesta Sinfónica de Galicia um weitere drei Jahre verlängern. Das gab das Konsortium zur Förderung der Musik in Galizien heute bekannt.

Seit seiner Amsteinführung vor fünf Jahren, hat Slobodeniouk entscheidend zur Weiterentwicklung des Orchesters beigetragen und dessen künstlerische Reputation im In- und Ausland ausgebaut. Slobodeniouk freut sich nun auf neue Projekte mit dem Orchester. Gemeinsam planen sie weitere Aufnahmen für das schwedische Label BIS, mit dem das Orquesta Sinfónica de Galicia kürzlich eine enge Zusammenarbeit begonnen hat, sowie weitere Tourneen in Spanien und weltweit.

Die Vertragsverlängerung, die 2019 in Kraft trifft, folgt der Entwicklung seiner internationalen Karriere als Dirigent. In der vergangenen Saison gab Slobodeniouk seine erfolgreichen Debüts mit den Berliner Philharmonikern und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks; weitere Höhepunkte dieser Saison sind Debüts mit dem Boston Symphony Orchestra, dem Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam, Rotterdam Philharmonic, Seattle Symphony Orchestra, NHK Symphony Orchestra und anderen.

Dima Slobodeniouk trat die Stelle als Music Director des Orquesta Sinfónica de Galicia 2013 an. Zur gleichen Zeit verzeichnete das Orchester einen enormen Besucheranstieg auf seinem YouTube Kanal, der bis heute mehr als 6,5 Millionen Aufrufe seiner 333 dort veröffentlichten Konzertmitschnitte und Videos verzeichnen kann.