Das Armida Quartett © Felix Broede

04.03.2019

Das Armida Quartett kehrt in die USA zurück

Nach ihrer Debüt-Tournee im April 2018 kehrt das Armida Quartett diese Woche für eine zweite viertägige Tournee in die USA zurück. Ihr erstes Konzert findet in der Hesston Bethel Performing Arts Serie in Kansas statt, gefolgt von Beckley, West Virginia, Worcester und schließlich Northampton, Massachusetts.
Eines ihrer Programme stammt aus der von der Kritik gefeierten Reihe "Mozart Exploded", in der sie Mozart als jungen, radikalen und modernen Komponisten neu interpretieren und alle 26 Streichquartette Mozarts mit neuen Werken kontrastieren. In dieser Aufführung werden zwischen den Werken Lesungen von Mozarts Briefen gehalten. Weitere Programme enthalten Werke von Beethoven, Smetana und Prokofjew und Schubert.