Alliage Quintett © Ira Weinrauch; Daniel Behle © Marco Borggreve

18.03.2020

Daniel Behle & das Alliage Quintett – großartiges letztes Konzert vor Schließung des Konzertbetriebs

In einem der letzten Konzerte im deutschen Klassikbetrieb sind der Tenor Daniel Behle und das Alliage Quintett gemeinsam im Theater Schweinfurt aufgetreten und haben die Zuhörer mit einem gut gelaunten und positiv in die Zukunft blickenden Programm in die (Corona-)Zwangspause entlassen. Die „Main Post“ lobt den „leichten, hellen Tenor Daniel Behles, der jederzeit so aufdrehen kann, dass das Attribut ‚leicht‘ ganz neue Bedeutung bekommt.“ Die „stimmliche Komfortzone“ Behles scheine „bis weit in den Bereich der Spitzentöne, also bis zum H in ‚La Donna è mobile‘ ebenso wie zum C in ‚Ah, mes amis‘“ zu reichen. „Behles Präsenz, seine Energie, seine Souveränität und seine unglaublich natürliche und bewegliche Stimme“ überstrahlten alles. So funktioniere das musikalische Experiment „Behlcanto“ in Kombination mit dem „hellwachen, pointierte und vitalen Musizieren“ des Alliage Quintetts. „Großartig.“