16.05.2018

Clemens Schuldt verlängert seinen Vertrag als Chefdirigent des Münchener Kammerorchesters

Clemens Schuldt verlängert seine Amtszeit als Chefdirigent des Münchener Kammerorchesters bis zum Ende der Saison 2021/22. Schuldt hatte das Amt 2016/17 zunächst mit einem Dreijahresvertrag bis Ende der Spielzeit 2018/19 angetreten.

Schuldt ist der fünfte Chefdirigent des Münchener Kammerorchesters und wird für seine innovativen Interpretationen des klassischen und romantischen Repertoires sowie für seine Kreativität beim Einbinden unbekannter oder moderner Stücke in die Konzertprogramme weithin gelobt. Höhepunkte der kommenden Saison sind u.a. eine Produktion von Mozarts „Così fan tutte“ in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Theaterakademie, Komponistenporträts von Helmut Lachenmann und Anna Thorvaldsdottir, Gastspiele mit Igor Levit in Moskau, mit Francois Leleux in Grenoble, sowie zwei Konzerte beim Mozartfest Würzburg. Bei den Münchener Konzerten arbeitet er u.a. mit den Solisten Isabelle Faust, Elisabeth Leonskaja, Lise de la Salle, Arthur und Lucas Jussen, Jean Guihen Queyras und Kian Soltani.

Münchener Kammerorchester

KD SCHMID Münchener Kammerorchester Clemens Schuldt by Sammy Hart

Michael Weiss, Orchestervorstand: „In bislang zwei gemeinsamen Spielzeiten haben wir Clemens Schuldt als einen Chefdirigenten voller Ideen kennen gelernt, der sich lustvoll auf die gemeinschaftliche Arbeitsweise des Orchesters einlässt. [...] Die Musiker des MKO freuen sich sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit ihrem Chefdirigenten.“

Clemens Schuldt: „Ich freue mich sehr, die inspirierende Arbeit mit dem Orchester weiterzuführen. Wir haben den gemeinsamen Willen, uns immer weiter zu entwickeln, immer neue Stufen der musi¬kalischen Qualität zu erreichen und dabei vor allem den Enthusiasmus und die Spielfreude nie zu verlieren. Ich glaube, dass diese besondere Atmosphäre in den Konzerten hör- und spürbar ist!“

Clemens Schuldts internationale Auftritte führen ihn nach Asien, Australien und Nordamerika. In Europa gastiert er regelmäßig bei Orchestern wie dem Philharmonia Orchestra, BBC Philharmonic, Scottish Chamber Orchestra, WDR Sinfonieorchester, Swedish Chamber Orchestra und Orchestre National du Capitole de Toulouse.