Clemens Schuldt © Marco Borggreve

25.09.2019

Clemens Schuldt gibt sein Debüt bei der Biennale Venedig

Clemens Schuldt dirigiert am 27. September bei der Biennale Venedig George Benjamins von der Kritik gefeierte Oper „Written on Skin“: Gemeinsam mit dem Orchestra Sinfonica Nazionale della Rai und den Solisten Christopher Purves, Georgia Jarman, James Hall, Victoria Simmonds und Robert Murray eröffnet er die 63. Auflage dieses Festivals.
Bei diesem Konzert wird George Benjamin für sein Lebenswerk mit dem Goldenen Löwen in der Kategorie Musik ausgezeichnet. Nachdem Clemens Schuldt bereits im Januar 2018 Benjamins „Into the Little Hall“ mit dem Münchener Kammerorchester dirigierte, wird die seitdem stets gewachsene Verbindung nun durch diese besondere Aufführung in Venedig gekrönt.