08.06.2018

Bravo !

Das Philadelphia Orchestra unter der Leitung von Yannick Nézet-Séguin und mit den Solisten Hélène Grimaud, Jean-Yves Thibaudet und Paul Jacobs ist nach einer dreiwöchigen Tournee wieder zu Hause. Publikum und Presse aus Europa waren nur des Lobes für alle Teilnehmer:

„Das Philadelphia Orchestra bietet dem Publikum eine brillante zweite Konzerthälfte. Die vierte Symphonie von Schumann, von irrwitziger Vitalität, geht unter die Haut." (Le Monde, 29.05.2018)„Das Philadelphia Orchestra hat einen einzigartigen und unverwechselbaren Klang bewahrt. (…) Das Wunder ist die entstehende Chemie: die Energie des Dirigenten und die Würde des Orchesters verbinden sich zu der seltenen Balance eines Schumann, der so leuchtend wie kraftvoll ist." (Le Figaro, 29.05.2018)

„Musikalischer Triumphzug im Großen Saal“ (Hamburger Abendblatt, 31.05.2018)

„Und so konnten Chefdirigent und Orchester einmal mehr ihre staunenswerte Symbiose vorführen: Schumanns Vierte geriet zum glänzenden Klangbad, in dem jedoch die Energie absolut stimmte. Wohlig, doch spannungsgeladen wurde mit Schwung und Lust und mit überschießendem Temperament musiziert." (Der Standard, 02.06.2018)

Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit diesen Künstlern und sagen „Auf Wiedersehen“!

Yannick Nezet-Seguin and Philadelphia Orchestra on bord

Yannick, die Musiker und der Rest der Mannschaft beim alljährlichen„Selfie”, diesmal auf dem Flug von Hamburg nach Wien.