Alain Altinoglu © Fred Toulet; Nora Gubisch © Brian Benson

29.04.2019

Alain Altinoglu dirigiert Tristan und Isolde in Brüssel

In seinem dritten Jahr als musikalischer Leiter des Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel dirigiert Alain Altinoglu dieses Jahr eine neue Inszenierung von Wagners Tristan und Isolde, welche in dieser Saison bereits seine zweite Produktion an der Oper ist. Unter der Regie von Ralf Pleger, in Zusammenarbeit mit Alexander Polzin, soll diese Produktion das Publikum in die wagnerische Mischung von Wörtern und Musik eintauchen lassen. Die Premiere findet am Donnerstag, dem 2. Mai, statt. Neun weitere Aufführungen folgen bis zum Sonntag, dem 19. Mai.
In der Besetzung teilen sich Christopher Ventris und Bryan Register die Rolle des Tristan, und Ann Petersen, Ricarda Merbeth und Kelly God die Rolle der Isolde. Franz-Josef Selig tritt als König Marke auf, während Brangäne von Nora Gubisch und Ève-Maud Hubeaux gesungen wird.