Dima Slobedeniouk © Marco Borggreve

Dirigent/in

Dima Slobodeniouk

Biographie – Über den Künstler.

In Moskau geboren, erhielt Dima Slobodeniouk seine musikalische Ausbildung in Russland und Finnland. Seine Fähigkeit, die musikalischen Traditionen und den Ausdruck beider Länder zu vereinen, macht ihn zu einem der interessantesten Repräsentanten der jungen Dirigentengeneration.

Dima Slobodeniouk, seit 2013 Chefdirigent des Orquesta Sinfónica de Galicia und seit der Saison 2016/17 Principal Conductor des Lahti Symphony Orchestra sowie Artistic Director des Sibelius Festivals, wird von Publikum und Orchester gleichermaßen für seine künstlerische Arbeit hochgelobt. Er arbeitet mit renommierten Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Gewandhausorchester Leipzig, London Philharmonic Orchestra oder dem London Symphony Orchestra.


Als Gastdirigent gibt Dima Slobodeniouk in der Saison 2018/19 sein Debüt beim Tanglewood Music Festival mit dem Boston Symphony Orchestra und Joshua Bell, beim Royal Concertgebouw Orchestra, Rotterdam Philharmonic Orchestra, ORF Radio-Symphonieorchester im Musikverein Wien, beim Bayerischen Staatsorchester, beim NHK Symphony Orchestra sowie bei den Orchestern in Minnesota, Seattle und Milwaukee. Wiedereinladungen führen ihn zum WDR Sinfonieorchester Köln für Aufführungen von Mozarts „Requiem“ sowie Jörg Widmanns Klavierkonzert mit Yefim Bronfman, zum Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, zur Dresdner Philharmonie, dem Netherlands Radio Philharmonic Orchestra, Finnish Radio Symphony Orchestra, Helsinki Philharmonic, Seoul Philharmonic sowie dem New Zealand Symphony Orchestra.

Zu den Solisten, mit denen Dima Slobodeniouk in aktueller Saison arbeitet, zählen Patricia Kopatchinskaya, Leif Ove Andsnes, Khatia Buniatishvili, Vilde Frang, Baiba Skride, Yuja Wang und Frank Peter Zimmermann.

Schon die Programme für die jeweilige Saisoneröffnung in Lahti und Galizien zeigen Dima Slobodeniouks weit gefächertes Repertoire. In Lahti stehen Joseph Canteloupes „Chants Auvergne“ sowie Beethovens „Eroica“ auf dem Programm, für das Eröffnungskonzert in Galizien wählte Dima Slobodeniouk Schostakowitschs 11. Sinfonie.

Kürzlich veröffentlicht wurde eine Einspielung des Orquesta Sinfónica de Galicia und Ilya Gringolts mit Werken von Strawinsky für BIS, außerdem für selbiges Label eine Aufnahme mit Werken des Komponisten Aho und dem Lahti Symphony Orchestra, die 2018 mit den BBC Music Magazine Award ausgezeichnet wurde.

Slobodeniouk studierte von 1980-1989 Violine an der Zentralen Musikschule bei Z. Gilels und J. Chugajev. Er setzte sein Studium anschließend an den Konservatorien in Moskau und Mittelfinnland sowie an der Sibelius Akademie in Helsinki fort. 1994 nahm er zudem das Dirigierstudium auf und erhielt Unterricht von Atso Almila. Er vertiefte sein Studium an der Sibelius Akademie bei Leif Segerstam und Jorma Panula. Darüber hinaus studierte bei Ilja Musinin und Esa-Pekka Salonen. Um Nachwuchsförderung bemüht, gründete Dima Slobodeniouk gemeinsam mit dem Orquesta Sinfónica de Galicia ein Förderprogramm, das jungen Dirigiertalenten die Möglichkeit bietet, mit einem professionellen Orchester zu arbeiten. 

Saison 2018/2019

Die nächsten Termine:

14.12.2018

Concert-en congresgebouw de Doelen

Rotterdam

> mehr über den Veranstalter

15.12.2018

Concert-en congresgebouw de Doelen

Rotterdam

> mehr über den Veranstalter

16.12.2018

Concert-en congresgebouw de Doelen

Rotterdam

> mehr über den Veranstalter

11.01.2019

Palacio de la Opera

La Coruna

> mehr über den Veranstalter

12.01.2019

Palacio de la Opera

La Coruna

> mehr über den Veranstalter

18.01.2019

Musiikkitalo

Helsinki

> mehr über den Veranstalter

22.01.2019

Sibelius Hall, Lahti

Lahti

> mehr über den Veranstalter

23.01.2019

Verkatehdas Arts and Congress Center, Hämeenlinna

Hämeenlinna

> mehr über den Veranstalter

31.01.2019

Auditorio Mar de Vigo

Vigo

01.02.2019

Palacio de la Opera

La Coruna

02.02.2019

Palacio de la Opera

La Coruna

05.02.2019

Auditorio de Ferrol

Ferrol

22.02.2019

Uihlein Hall, Marcus Center for the Performing Art

Milwaukee

23.02.2019

Uihlein Hall, Marcus Center for the Performing Art

Milwaukee

24.02.2019

Uihlein Hall, Marcus Center for the Performing Art

Milwaukee

01.03.2019

Minnesota Orchestra

Minneapolis

> mehr über den Veranstalter

02.03.2019

Minnesota Orchestra

Minneapolis

> mehr über den Veranstalter

07.03.2019

Benaroya Hall Seattle

Seattle

> mehr über den Veranstalter

08.03.2019

Benaroya Hall Seattle

Seattle

> mehr über den Veranstalter

09.03.2019

Benaroya Hall Seattle

Seattle

> mehr über den Veranstalter

15.03.2019

Kölner Philharmonie

Köln

> mehr über den Veranstalter

16.03.2019

Kölner Philharmonie

Köln

> mehr über den Veranstalter

28.03.2019

Palacio de la Opera

La Coruna

29.03.2019

Palacio de la Opera

La Coruna

04.04.2019

Sibelius Hall, Lahti

Lahti

11.04.2019

Sibelius Hall, Lahti

Lahti

26.04.2019

Het Concertgebouw Amsterdam

Amsterdam

> mehr über den Veranstalter

28.04.2019

Het Concertgebouw Amsterdam

Amsterdam

> mehr über den Veranstalter

Ihre Ansprechpartner:

Generalmanagement:

Pia Lucas-Sikorski

+44 20 7395 09-16

pia.lucas@kdschmid.co.uk

Deutschland, Österreich, Schweiz:

Benedikt Carlberg

+49 30 5213 702-24

benedikt.carlberg@kdschmid.de

Susanne Büttner

Associate Artist & Media Manager

+44 20 7395 09-31

susanne.buettner@kdschmid.co.uk

Artist Coordinator für Deutschland, Österreich, Schweiz:

Delia Kunstmann

+49 30 5213 702-22

delia.kunstmann@kdschmid.de

Hören, sehen und fühlen Sie die Musik.

Sie benötigen hochauflösende Bilder? Bitte benutzen Sie dieses Formular. Wir senden Ihnen in Kürze einen Download-Link.

Senden

Video

Sie benötigen weiteres Material? Fragen Sie gerne:

Susanne Büttner

Associate Artist & Media Manager

+44 20 7395 09-31

susanne.buettner@kdschmid.co.uk

Artist Coordinator für Deutschland, Österreich, Schweiz:

Delia Kunstmann

+49 30 5213 702-22

delia.kunstmann@kdschmid.de

Diskographie und Zitate.

Diskographie

Stravinsky

Ilya Gringolts

06.2018, BIS, CD

> Amazon > iTunes

Fagerlund & Aho

Bassoon Concertos

10.2016, BIS, CD

> Amazon > iTunes

Khachaturian & Rautavaara

Flute Concertos

06.2016, BIS, CD

> Amazon > iTunes

Lotta Wennäkoski

Soie

06.2015, Ondine, CD

> Amazon > iTunes

Kalevi Aho

11.2014, BIS, CD

> Amazon > iTunes

Bewertungen und Zitate.

„In Beethovens Siebter begeisterte Dima Slobodeniouk mit einer fein modellierten Klangästhetik, in der tänzerische Leichtigkeit und Transparenz gediehen. […] Für die leisen, präzisen Töne wirbelte der Dirigent auf seinem Podest, und wenn es richtig krachte im Tutti, dann stand er beinahe still – wie ein Kapitän auf stürmischer See. Und er lächelte zufrieden. Das durfte er wohl auch: Bravi vom Publikum.“

Kölnische Rundschau, Olaf Weiden, 04.10.2016

„Wenn man eine Passage herausgreifen müsste, wäre meine Wahl der Beginn des [Verdi] Requiems, den Dima mit außergewöhnlicher Empfindsamkeit leitete, und in dem er wunderbare Pianissimi in den Streichern und im Chor erzeugte.“

La Opinion, Julio Andrade Malde, 15.05.2016