KD SCHMID Alain Altinoglu

Dirigent/in

Alain Altinoglu

Biographie – Über den Künstler.

Alain Altinoglu, seit Anfang 2016 Directeur Musical des Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel, knüpft nach von der internationalen Presse gefeierten Produktionen in der Spielzeit 2018/19 mit Donizettis Don Pasquale, Rimski-Korsakows Zar Saltan und Wagners Tristan und Isolde an die bisherigen Erfolge an. Gemeinsam mit dem Orchestre symphonique de la Monnaie realisiert er zudem einen Beethoven-Zyklus, der den neun Symphonien Weltpremieren neuer, speziell zu diesem Anlass in Auftrag gegebener Kompositionen, gegenüberstellt.  

Als Gast dirigiert Altinoglu regelmäßig renommierte Orchester wie die Boston und Chicago Symphony Orchestras, The Philadelphia Orchestra, The Cleveland Orchestra, Berliner Philharmoniker, City of Birmingham Symphony Orchestra, London Symphony Orchestra, Philharmonia Orchestra, London Philharmonic Orchestra, das Royal Stockholm Philharmonic Orchestra, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, die Staatskapellen in Dresden und Berlin, das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin, das ORF Radio-Symphonieorchester Wien, das Tonhalle-Orchester Zürich sowie die führenden Pariser Orchester.


Zu den Höhepunkten dieser Saison zählt Altinoglus Debüt bei den BBC Proms mit dem Royal Philharmonic Orchestra. Erstmals dirigiert er die Wiener Philharmoniker im Rahmen eines Abonnement-Konzerts im Musikverein, gibt sein Debüt mit dem Swedish Radio Symphony Orchestra, dem WDR Sinfonieorchester Köln sowie dem Orchestre Symphonique de Montréal und leitet zum wiederholten Mal The Cleveland Orchestra, das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, die Wiener Symphoniker sowie auf Europatournee das Russian National Orchestra und das Orchestre National de France. An der Wiener Staatsoper dirigiert Altinoglu eine Neuinszenierung von Berlioz‘ imposanter Oper Les Troyens in der Regie von David McVicar. 

Alain Altinoglu ist an allen großen Opernhäusern weltweit zu Gast. Neben der Metropolitan Opera New York, dem Royal Opera House Covent Garden, dem Teatro Colón Buenos Aires, der Wiener Staatsoper, dem Opernhaus Zürich, der Deutschen Oper Berlin, der Staatsoper Unter den Linden, der Bayerischen Staatsoper München und den drei Pariser Opernstandorten gastiert er auch regelmäßig bei den Festspielen in Bayreuth, Salzburg, Orange und Aix-en-Provence.

Alain Altinoglus besondere Liebe gilt dem Liedgesang. Er begleitet regelmäßig die Mezzosopranistin Nora Gubisch am Klavier. Eine Aufnahme mit Volksliedern von de Falla, Obradors, Granados, Berio und Brahms ist bei Naïve erschienen. Weitere Aufnahmen der beiden Künstler erschienen mit Liedern von Henri Duparc (Cascavelle) und Maurice Ravel (Naïve). Für Deutsche Grammophon enstand eine Aufnahme mit Piotr Beczala. Eine Verfilmung von Honeggers Jeanne d’Arc au bûcher ist außerdem auf DVD (Accord) erhältlich. Darüber hinaus erschien Wagners Der fliegende Holländer als DVD für Deutsche Grammophon.

Alain Altinoglu wurde 1975 in Paris geboren und studierte am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris, wo er gegenwärtig die Dirigierklasse unterrichtet.

SAISON 2018/2019

Die nächsten Termine:

31.01.2019

Philharmonie Essen

Essen

> mehr über den Veranstalter

02.02.2019

Kölner Philharmonie

Köln

> mehr über den Veranstalter

08.02.2019

Konzerthaus Berlin

Berlin

> mehr über den Veranstalter

17.02.2019

BOZAR MUSIC

Bruxelles

> mehr über den Veranstalter

27.02.2019

Musikverein Wien

Wien

> mehr über den Veranstalter

28.02.2019

Musikverein Wien

Wien

> mehr über den Veranstalter

01.03.2019

Musikverein Wien

Wien

> mehr über den Veranstalter

09.03.2019

Auditorium de Lyon

Lyon

> mehr über den Veranstalter

11.03.2019

Auditorium de Lyon

Lyon

> mehr über den Veranstalter

11.03.2019

Auditorium de Lyon

Lyon

> mehr über den Veranstalter

12.03.2019

Philharmonie de Paris - Cité de la musique

Paris

> mehr über den Veranstalter

24.03.2019

Kölner Philharmonie

Köln

> mehr über den Veranstalter

26.03.2019

Musikverein Wien

Wien

> mehr über den Veranstalter

27.03.2019

Musikverein Wien

Wien

> mehr über den Veranstalter

28.03.2019

Theater & Philharmonie Essen GmbH

Essen

> mehr über den Veranstalter

01.04.2019

Het Concertgebouw Amsterdam

Amsterdam

02.04.2019

Philharmonie de Paris - Cité de la musique

Paris

> mehr über den Veranstalter

03.04.2019

Gasteig München GmbH

München

06.04.2019

Theater & Philharmonie Essen GmbH

Essen

02.05.2019

Théâtre Royal de la Monnaie

Bruxelles

> mehr über den Veranstalter

04.05.2019

Théâtre Royal de la Monnaie

Bruxelles

> mehr über den Veranstalter

07.05.2019

Théâtre Royal de la Monnaie

Bruxelles

> mehr über den Veranstalter

08.05.2019

Théâtre Royal de la Monnaie

Bruxelles

> mehr über den Veranstalter

10.05.2019

Théâtre Royal de la Monnaie

Bruxelles

> mehr über den Veranstalter

12.05.2019

Théâtre Royal de la Monnaie

Bruxelles

> mehr über den Veranstalter

14.05.2019

Théâtre Royal de la Monnaie

Bruxelles

> mehr über den Veranstalter

16.05.2019

Théâtre Royal de la Monnaie

Bruxelles

> mehr über den Veranstalter

17.05.2019

Théâtre Royal de la Monnaie

Bruxelles

> mehr über den Veranstalter

19.05.2019

Théâtre Royal de la Monnaie

Bruxelles

> mehr über den Veranstalter

29.05.2019

BOZAR MUSIC

Bruxelles

> mehr über den Veranstalter

11.06.2019

Théâtre Royal de la Monnaie

Bruxelles

> mehr über den Veranstalter

13.06.2019

Théâtre Royal de la Monnaie

Bruxelles

> mehr über den Veranstalter

16.06.2019

Théâtre Royal de la Monnaie

Bruxelles

> mehr über den Veranstalter

18.06.2019

Théâtre Royal de la Monnaie

Bruxelles

> mehr über den Veranstalter

21.06.2019

Théâtre Royal de la Monnaie

Bruxelles

> mehr über den Veranstalter

23.06.2019

Théâtre Royal de la Monnaie

Bruxelles

> mehr über den Veranstalter

25.06.2019

Théâtre Royal de la Monnaie

Bruxelles

> mehr über den Veranstalter

Ihre Ansprechpartner:

Generalmanagement:

Andreas Flohr

+44 20 7395 09-30

andreas.flohr@kdschmid.co.uk

Generalmanagement:

Karen McDonald

+44 20 7395 09-15

karen.mcdonald@kdschmid.co.uk

Sian Watson

Senior Artist Coordinator

+44 20 7395 09-13

sian.watson@kdschmid.co.uk

Hören, sehen und fühlen Sie die Musik.

Sie benötigen hochauflösende Bilder? Bitte benutzen Sie dieses Formular. Wir senden Ihnen in Kürze einen Download-Link.

Senden

Video

Sie benötigen weiteres Material? Fragen Sie gerne:

Sian Watson

Senior Artist Coordinator

+44 20 7395 09-13

sian.watson@kdschmid.co.uk

Diskographie und Zitate.

Diskographie

Prokofiev & Khachaturian: Piano Concertos

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Nareh Arghamanyan

11.2014, Pentatone, CD

> Amazon > iTunes

Folk Songs

Nora Gubisch, Alain Altinoglu

05.2014, Naive, CD

> Amazon > iTunes

Melodies

Nora Gubisch, Alain Altinoglu

05.2012, Naive, CD

> Amazon > iTunes

Piotr Beczala

The French Collection

02.2015, Deutsche Grammophon, CD

> Amazon > iTunes

Massenet: Thérèse

07.2013, , CD

> Amazon

Bewertungen und Zitate.

„Alain Altinolgu, dem bemerkenswert souverän, fast abgeklärt ruhig und mit größter Übersicht die Massen vom Pult aus leitenden Maestro, gebührt dafür an vorderster Stelle größtes Lob, denn in seiner Lesart blühte die formal mannigfaltige, farbenreich instrumentierte Partitur wunderbar auf. Der Dirigent hatte ein ideales Gespür für die richtigen Tempi, ließ elegisch in Lyrismen schwelgen und scheute, wo angebracht, nicht den großen, auch mal plakativen Effekt. Die Musiker des Orchesters der Wiener Staatsoper waren hörbar motiviert mit großer Freude am nuancenreichen Spiel dabei, und auch die phänomenal disponierten Chöre. [Les Troyens, Wiener Staatsoper]“

Das Opernglas, Ralf Tiedemann, 01.11.2018

„Und ein andere trägt ebenfalls einen wundervoll tönenden Sieg davon: Monnaie-Musikdirektor Alain Altinoglu, mit diesem Werk sogar Bayreuth-erfahren, dirigiert diesseitig, straff, lässt die Musik sich in schönsten Bögen wölben, mag es durchaus laut, nie krachig, die Chöre kommen in dem vergleichsweise kleinen Theater präzise, mit plastischer Durchschlagskraft. Er hat die Farben und Schattierungen, die die Inszenierung verweigert.“

Brug’s Klassiker, Manuel Brug, 28.04.2018

„Alain Altinoglu, der musikalische Leiter des Brüsseler Théâtre de la Monnaie, ein Bayreuth-erfahrener Lohengrin-Dirigent, führt das Orchester souverän durch alle Licht- und Schattenwelten dieser Oper, fächert subtil kammermusikalische Passagen auf und formt die grandiosen Chorpassagen zu monumentalen Klanggebilden, die freilich nie übertrieben pathetisch wirken.“

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Josef Oehrlein, 23.04.2018

„Für die musikalische Umsetzung war Alain Altinoglu ans Dirigentenpult gebeten worden, der es Verstand, die in unzähligen Farben und Schattierungen schimmernde Partitur mit einem durchweg herrlich disponierten Orchester in all ihren Nuancen subtil und gefühlvoll umzusetzen.“

Opernglas, 01.09.2017

„Alain Altinoglu dirigiert mit wachem Sinn für hurtige Tempi, kräftige Farben und ein kompakt-strukturiertes Klangbild.“

Die Welt, Manuel Brug, 15.03.2016