KD SCHMID Alexandra Dariescu

Solist/in

Alexandra Dariescu

Klavier

Biographie – Über den Künstler.

Die in Rumänien geborene britische Pianistin und Produzentin von The Nutcracker and I Alexandra Dariescu beeindruckt ihr internationales Publikum mit müheloser Musikalität und fesselnder Bühnenpräsenz. Ihre Ideen und originellen Konzertprogramme zeichnen sie als innovative Denkerin und kreative Entrepreneurin aus.

Höhepunkte Alexandra Dariescus 2019/20 Saison sind Debüts mit dem Orchestre National de France beim Enescu Festival, Tonkünstler-Orchester, Detroit, Houston, Sydney und Melbourne Symphony Orchestras und Auckland Philharmonia, Wiedereinladungen zur Royal Liverpool Philharmonic und Orchestre Symphonique de Quebec sowie eine Tournee durch das UK mit dem Moscow Philharmonic Orchestra. Nach einem erfolgreichen Rezital mit Angela Gheorghiu in der Wiener Staatsoper, ist das Duo diese Saison im Barbican London, Staatsoper Berlin, BOZAR Brussels und auf Tournee durch die USA und China zu sehen.


Neben dem Kernrepertoire legt Alexandra Dariescu ihren Fokus auch auf neue und unbekannte Werke. So spielte sie bereits Nadia Boulangers Fantaisie variée mit dem BBC Symphony Orchestra und James Gaffigan, Germaine Tailleferres Ballade for piano and orchestra mit dem Royal Liverpool Philharmonic und Jessica Cottis, Ginasteras Concierto Argentino mit den Stavanger Symphony und Royal Scottish National Orchestras und John Storgårds und spielt diese Saison das Klavierkonzert Nr. 3 von Ferdinand Ries bei ihrem Debüt mit dem Tonkünstler-Orchester.

The Nutcracker and I, by Alexandra Dariescu, eine innovative Multimedia Performance für Soloklavier, Tänzerin und digitale Animation, feierte seine erfolgreiche Premiere im Dezember 2017 im Milton Court im Barbican London. Seither genießt das Projekt internationale Anerkennung, erhielt eine Nominierung für den OPUS Klassik 2019 und war bereits auf Tournee in Europa, Australien, China, den Emiraten und den USA in wichtigen Spielspätten wie dem Wiener Konzerthaus, Laeiszhalle Hamburg, Philharmonie Luxembourg, Konserthuset Gothenburg, King’s Place London, Melbourne Recital Hall, Sydney City Recital Hall, Shanghai Grand Theatre, Dubai Opera House und Las Vegas Summerlin Library. Das begleitende, gleichnamige Hörbuch erschien unter dem Signum Label und wurde von Jessica Duchen geschrieben und der bekannten Kinderfernsehmoderatorin Lindsey Russell erzählt.

Dariescus Präludien-Triologie bei Champs Hill Records beinhaltet die vollständigen Präludien von Boulanger/Messiaen/Faure, Chopin/Dutilleux und Shostakovich/Szymanowski. 2016 veröffentlichte sie außerdem Tschaikowskys Klavierkonzert Nr. 1 mit dem Royal Philharmonic Orchestra unter Darrell Ang (Signum Records) sowie Mesmerism von Emily Howard (NMC Records), welches die Komponistin eigens für Alexandra Dariescu komponierte. Im November 2019 erscheint ihre gemeinsame Aufnahme mit Angela Gheorghiu (Decca).

Als Mentor steht Alexandra Dariescu Sir András Schiff ebenso zur Seite wie Imogen Cooper. Nach Abschluss ihres Studiums am Royal Northern College of Music, wo sie mit Nelson Goerner, Alexander Melnikov, Mark Ray und Dina Parakhina studierte, setzte sie ihr Masterstudium an der Guildhall School of Music and Drama mit Ronan O’Hora fort. Alexandra Dariescu war Künstlerin des Young Classical Artists Trust (YCAT) , Preisträgerin der Verbier Festival Academy und erhielt den UK’s Women of the Future Award. 2017 wurde sie zur Schirmherrin des Vereins Music in Lyddington ernannt und erhielt die Titel Cultural Ambassador of Romania sowie Honorary Associate Artist of the Royal Northern College of Music. Im Frühjahr 2018 wurde ihr der Orden der Krone Rumäniens verliehen und sie wurde zur Young European Leader by Friends of Europe gewählt.

Saison 2019/2020

 

 


Special Projects.

The Nutcracker and I

„The Nutcracker and I“ von Alexandra Dariescu, ist eine neue innovative 50-minütige Rezitaldarbietung die ihren Ursprung aus der zauberhaften Welt der berühmten Weihnachtsgeschichte E.T.A. Hoffmanns erhält, für alle die...
Weiterlesen

Die nächsten Termine:

15.05.2020

Jones Hall

Houston

> mehr über den Veranstalter

17.05.2020

Jones Hall

Houston

> mehr über den Veranstalter

31.07.2020

Hong Kong City Hall

Hong Kong

24.09.2020

Oslo Konserthus

Oslo 1

> mehr über den Veranstalter

Ihre Ansprechpartner:

Generalmanagement:

Vanessa Tsoi

+44 20 7395 09-17

vanessa.tsoi@kdschmid.co.uk

Dorothea Heinze

Artist Coordinator

+44 20 7395 09-14

dorothea.heinze@kdschmid.co.uk

Hören, sehen und fühlen Sie die Musik.

Sie benötigen hochauflösende Bilder und Biographien? Bitte benutzen Sie dieses Formular. Wir senden Ihnen in Kürze einen Download-Link.

Senden

Video

Sie benötigen weiteres Material? Fragen Sie gerne:

Dorothea Heinze

Artist Coordinator

+44 20 7395 09-14

dorothea.heinze@kdschmid.co.uk

Diskographie.

Plaisir d'Amour

Angela Gheorghiu & Alexandra Dariescu

11.2019, Decca, CD

> Amazon > iTunes

Boulanger, Fauré & Messiaen

Complete Preludes, Vol. 3

04.2019, Champs Hill Records, CD

> Amazon > iTunes

Alexandra Dariescu "The Nutcracker and I"

04.2018, signum Classics, CD

> Amazon > iTunes

Tchaikovsky

Piano Concerto No. 1 - Nutcracker Suite

10.2016, signum Classics, CD

> Amazon > iTunes

Schostakowitsch/Szymanowski

Complete Preludes Vol. 2

10.2015, Champs Hill Records, CD

> Amazon > iTunes

News.

Feiern Sie mit uns den Piano Day 2020

Weiterlesen

Alexandra Dariescu: erfolgreiche Tournee in Down Under und Kanada

Weiterlesen

Alexandra Dariescu feiert Debüts „Down Under“

Weiterlesen

Alexandra Dariescu mit Angela Gheorghiu im Barbican

Weiterlesen

„The Nutcracker and I, by Alexandra Dariescu“ auf Europa-Tournee

Weiterlesen

Alexandra Dariescu erstmals beim Tonkünstler-Orchester Niederösterreich

Weiterlesen

Alexandra Dariescu auf Tournee mit dem Moscow Philharmonic Orchestra

Weiterlesen

Alexandra Dariescu: Debüt mit dem Orchestre National de France

Weiterlesen

Presse.

„Das Publikum entdeckt jetzt mit Alexandra Dariescu eine bezaubernde junge Pianistin, der eine große Karriere vorausgesagt wird.“

Westfalenpost, 25.06.2019

„Dariescu spielte die Solo-Parts, deren Motive mit Präzision und Passion. Das liebliche Allegretto brachte sie mit Leichtigkeit und Virtuosität. Bei Edvard Griegs drittem Klavierkonzert zeigte Dariescu, dass eine vielversprechende Zukunft vor ihr liegt.“

Susanne Zobl, Kurier am Sonntag, 03.12.2017

„Aus jeder Phrase, die sie spielte, strömte jugendliche Frische und Kraft, sie bewies ein Übermaß an Spielwitz, ließ das Publikum über ihre technische Brillanz ebenso staunen, wie über ihre Fähigkeit, alle Hemmungen fallen zu lassen und donnernd und wüst drauf los zugehen.“

Ralf Tiemann, IKZ online, 12.10.2017

„Ihr virtuoses Spiel in Verbindung mit ihrer erfrischenden Leichtigkeit verzauberte den Saal. Die Geschwindigkeit, mit der ihre Finger die Tasten fanden, die Emotionalität der einzelnen Anschläge – nie daneben, nie zu viel oder zu wenig – war beeindruckend. Sie vermochte sich mit jeder Berührung des Elfenbeins auszudrücken, ihren Gefühlen einen Ton zuzuordnen, welcher den Raum erhellte.“

Zentralplus, Simon Kurzen, 15.05.2017