Orpheus Chamber Orchestra New York
© Larry Fink / Studio 535Orchester
41 / 60

Biografie

In der Saison 2012/2013 begeht das Orpheus Chamber Orchestra sein 40-jähriges Jubiläum als international gefeiertes Ensemble, das völlig neue Ansätze für Zusammenarbeit, Öffentlichkeitsarbeit und demokratische Führung entworfen hat. Mit über 70 Alben, darunter das mit einem Grammy® ausgezeichnete Shadow Dances: Stravinsky Miniatures, Partnerschaften mit führenden Solisten und 35 Auftragsarbeiten entwickelt sich Orpheus auch in dieser Saison durch innovative Projekte und neue musikalische Abenteuer in aller Welt weiter. Indem es ohne Dirigent auftritt und die Musiker in wirklich alle Bereiche der Organisation einbezieht, stärkt Orpheus seine Mitglieder und verleiht den Auftritten eine unvergleichliche Energie.

In der Saison 2012/2013 stehen einige Premieren auf dem Programm. Das Orchester wird mit Solisten wie der Mezzosopranistin Sasha Cooke, dem Bariton Nathan Gunn, der Geigerin Anne Akiko Meyers, dem Wayne Shorter Quartet, Richard Goode und dem composer-in-residence Gabriel Kahane zusammenarbeiten. Beim Eröffnungskonzert gibt Orpheus erstmals Beethovens ikonische 5. Symphonie und spielt im Dezember ebenfalls erstmals Barbers Violinkonzert. Der Pianist Richard Goode – für viele ein Ehrenmitglied von Orpheus, da er in vier Jahrzehnten Dutzende von Konzerten mit dem Ensemble gegeben und vier überragende Alben eingespielt hat – führt im März mit Orpheus erstmals das Klavierkonzert von Schumann auf. 

Orpheus erweitert nicht nur das traditionelle Repertoire, sondern wird in dieser Saison gleich vier Auftragsarbeiten uraufführen. Die Saison beginnt mit der Weltpremiere von Augusta Read Thomas' Earth Echoes,das die Komponistin im Auftrag von Orpheus und im Gedenken an den Tod Gustav Mahlers geschaffen hat. Im November unternimmt Orpheus mit dem Jazzpianisten Brad Mehldau Tourneen nach Russland, Deutschland und Österreich und führt dabei eine neue Auftragsarbeit Mehldaus mit dem Titel Variations for Piano and Orchestra on a Melancholy Theme auf, die in der folgenden Saison auch dem amerikanischen Publikum vorgestellt wird. Die Tournee mit Mehldau ist gleichzeitig der erste Besuch des Orchesters in Russland. Das Ensemble stellt sich immer neuen Herausforderungen, indem es die Schnittstellen verschiedener Genres erforscht, und führt in diesem Rahmen ein neues Werk der Jazzlegende Wayne Shorter auf. Schließlich beendet Orpheus die US-Saison mit einer großen neuen Arbeit von Gabriel Kahane, dem ersten composer-in-residence des Orchesters. Inspiriert wurde er von der Works Progress Administration, die der Arbeitsbeschaffung in Zeiten der Weltwirtschaftskrise diente.

The Orpheus Process™, eine Originalmethode, die die Demokratie in den Mittelpunkt der künstlerischen Arbeit stellt, wurde in Studien der Universitäten Harvard und Stanford untersucht und in Führungsseminaren von Organisationen wie Morgan Stanley und des Memorial Sloan-Kettering Hospital vorgestellt. Auf und jenseits der Bühne bietet Orpheus jedes Jahr Bildungsmöglichkeiten für mehr als 1500 New Yorker Schüler. Das Orpheus Institute veranstaltet ein praktisches Training in kollektiver Führung, das auf Musiker, Studenten und Wirtschaftsführer zugeschnitten ist. Mit Unterstützung der Andrew W. Mellon Foundation wird das Programm auf einer landesweiten Ebene erweitert. In der Saison 2011/2012 startete eine einjährige Residency an der University of Maryland. In der Saison 2012/2013 wird das Orpheus Institute Kurse an der Interlochen Arts Academy, der University of Maryland, am Dartmouth College, am Muhlenberg College, an der University of Connecticut und der Metro State University anbieten. Außerdem besucht Orpheus als artists-in-residence die Campus, um Unterstützung bei Coaching-Sitzungen, Proben, Meisterklassen und Auftritten zu bieten.

SAISON 2012/2013

Zurück

Tourneen

Orpheus Chamber Orchestra New York
  • Fazil Say
13.04.2015 - 24.04.2015
Orpheus Chamber Orchestra New York
  • Jan Vogler
  • Mira Wang
24.10.2015 - 28.10.2015
Orpheus Chamber Orchestra New York
    06.05.2017 - 21.05.2017
    zu Tourneen & Projekte