National Symphony Orchestra Washington
© Margot Ingoldsby SchulmanOrchester
33 / 63

Biografie

Die 82. Saison des National Symphony Orchestra ist die dritte Spielzeit unter der Leitung seines Music Directors Christoph Eschenbach, der diese Position auch am John F. Kennedy Center for the Performing Arts innehat. Das NSO hat erst vor kurzem seine erste internationale Tournee unter Eschenbachs Leitung beendet und dafür viel Beifall bekommen. Die zweite internationale Tournee steht für die laufende Saison 2012/13 an, die das NSO nach Spanien, Deutschland, Frankreich und in den Oman führt. Das National Symphony Orchestra nimmt regelmäßig an national und international bedeutenden Veranstaltungen teil, darunter Staatsakte, die Amtseinführung des Präsidenten und Zeremonien an gesetzlichen Feiertagen. Mit seinen Tourneen, die das Orchester auf vier Kontinente geführt haben und bei denen es vor zahlreichen Staatsoberhäuptern aufgetreten ist, erfüllt es zudem eine wichtige internationale Aufgabe.

Im Verlauf seiner Geschichte hat das offiziell 1931 gegründete Orchester sich stets für höchste künstlerische Qualität und musikalische Bildung eingesetzt. 1986 wurde das National Symphony künstlerischer Partner des John F. Kennedy Center for the Performing Arts, des nationalen Zentrums für darstellende Kunst, in dem es bereits seit der Eröffnung im Jahre 1971 seine jährlichen Konzertsaisons gespielt hatte. Das Orchester besteht aus 100 Musikern, die eine 52-wöchige Saison mit etwa 175 Auftritten absolvieren. Dazu gehören eine klassische Abo-Serie, Popkonzerte, Sommerauftritte bei Wolf Trap und beim Capitol lawn sowie eines der umfassendsten Bildungsprogramme der USA.

Das National Symphony Orchestra engagiert sich insbesondere für die Entwicklung künstlerischer Ressourcen im Land. Mit Unterstützung des John and June Hechinger Commissioning Fund for New Orchestral Works konnte das Ensemble mehr als 60 Werke in Auftrag geben, darunter Zyklen mit Fanfaren und Zugaben, die einen repräsentativen Überblick über die vielfältigen Einflüsse zeitgenössischer amerikanischer Komposition bieten. Das National Symphony genießt seit langem besonderes Ansehen für die Förderung junger amerikanischer Dirigenten. Neben seinen inländischen Residencies hat das NSO in 21 Bundesstaaten Konzerte, Ausbildungs- und Lehrveranstaltungen gegeben. Dabei verbleiben sämtliche Erlöse im jeweiligen Bundesstaat und werden für die Unterstützung örtlicher Kulturorganisationen verwendet.

Im Verlauf seiner Geschichte hat das National Symphony Orchestra seinem Land durch Tourneen, Radio- und Fernsehübertragungen und andere Sonderprojekte gedient.

Weitere Informationen finden Sie unter www.nationalsymphony.org

SAISON 2012/2013

Zurück

Tourneen

National Symphony Orchestra WashingtonChristoph Eschenbach
  • Alisa Weilerstein
  • Lang Lang
01.02.2016 - 19.02.2016
zu Tourneen & Projekte